Thai-Curry mit Wirsing

Mit diesem Gericht holen Sie sich die Küche Asiens nach Hause.

60 min Zubereitungszeit

2 Personen

einfach

Zutaten

  • 150 g Basmatireis
  • ½ rote Zwiebel
  • 20 g Erdnüsse
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 50 g braune Champignons
  • ¼ Wirsing
  • 1 kleine Karotte
  • ½ Brokkoli
  • 1 cm Ingwer
  • 3 EL Rapsöl
  • 3 TL Rote Thai-Curry-Paste
  • 250 ml Kokosmilch
  • 2 EL granoVita Erdnussmus
  • 1 EL Agavendicksaft
  • Meersalz

Basmatireis in doppelter Menge Wasser nach Anleitung kochen und warm halten.

Das Gemüse putzen und anschließend die Champignons vierteln, den Wirsing in mundgerechte Stücke und die Karotte in feine Streifen schneiden. Kleine Röschen vom Brokkoli abtrennen. Ingwer schälen und grob raspeln. Zwiebel in Streifen schneiden.

Die Zwiebel zusammen mit den Erdnüssen ohne Zugabe von Fett im Wok oder in einer großen Pfanne leicht anrösten. Aus dem Wok nehmen und auf ein Küchenpapier legen. Den Ingwer mit Rapsöl in den Wok geben und erhitzen. Restliches Gemüse hinzufügen und kurz scharf anbraten. Die Zwiebeln und Erdnüsse wieder hinzugeben und alles mit der Gemüsebrühe ablöschen. Auf kleinster Stufe kurz ziehen lassen.

Thai-Curry-Paste, Kokosmilch, Erdnussmus sowie den Agavendicksaft hinzufügen. Mit Meersalz abschmecken und auf kleinster Stufe ca. 15 Min. ziehen lassen.

 

Unser Tipp:

Variieren Sie das Curry nach Lust und Laune, indem Sie beispielsweise Paprika und Zuckerschoten oder auch Tofuwürfel hinzugeben.