Blätterteighörnchen

Das vegane Süßgebäck ist der ideale Begleiter zum Nachmittagskaffee und versüßt die kleine Auszeit.

40 min Zubereitungszeit

12 Personen

einfach

Zutaten

Für die Füllung die gemahlenen Haselnüsse in einer Pfanne bei mittlerer Hitze leicht anrösten – dabei die Pfanne stets im Auge behalten, damit die Nüsse nicht verbrennen. Anschließend die Nüsse mit dem Cashewnussmus, dem Ahornsirup und den Gewürzen zu einer homogenen Masse verrühren.

 

Den Blätterteig auf eine Größe von etwa 30 x 40 cm ausrollen, längs halbieren und jeden Teigstreifen in sechs Dreiecke schneiden. Auf jedes der Dreiecke einen gehäuften Teelöffel der Füllung geben und verteilen; dabei die Ränder aussparen. Die Dreiecke von der Längsseite zur Spitze hin ausrollen, sodass Hörnchen entstehen.

 

Die Hörnchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C für etwa 25 Min. backen. Die Nusshörnchen aus dem Ofen nehmen, auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben. Damit der Puderzucker sich gleichmäßig auf den Hörnchen verteilt, am besten ein Sieb verwenden.

 

Unser Tipp:

Wer beim Kauf eines veganen Blätterteigs auf Nummer sicher gehen will, muss einfach nur einen kurzen Blick auf die Zutatenliste werfen.