Gefüllte Paprika mit Hirse

Vegane Interpretation des Klassikers, die der ganzen Familie schmeckt.

40 min Zubereitungszeit

4 Personen

einfach

Zutaten

  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Hirse
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 kleine Zucchini
  • 1 Bund Thymian
  • 6 EL Olivenöl
  • 150 g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
  • 16 Cocktailtomaten
  • 40 g schwarze, entsteinte Oliven
  • 100 g abgetropfte Kidneybohnen
  • 4 EL granoVita Bio-Creme Chili
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Paprikaschoten
  • 80 g granoVita Mandelmus
  • 50 ml Wasser
  • 4 EL Pinienkerne

Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen und die Hirse nach Packungsanleitung darin garen. Anschließend die überschüssige Brühe abschütten.

 Das Gemüse waschen bzw. schälen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln, die Zucchini ebenfalls klein schneiden und alles zusammen in etwa 4 EL Olivenöl kurz anbraten. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel sollten dabei nur glasig werden und nicht verbrennen. Den Thymian waschen und trocken schütteln. Anschließend die Thymianblätter von den Stängeln zupfen und mit in die Pfanne geben. Das Gemüse für ca. 5 Min. ziehen lassen und dann zur Hirse hinzufügen. Die getrockneten Tomaten klein schneiden, Cocktailtomaten und Oliven halbieren und zusammen mit den abgetropften und abgespülten Kidneybohnen ebenfalls zur Hirse hinzugeben.

Die Bio-Creme Chili zu Hirse und Gemüse dazugeben und verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Paprikaschoten waschen, halbieren und das Kerngehäuse herausnehmen. Anschließend können die Paprikahälften mit der Gemüse-Hirse-Masse gefüllt werden. Paprikaschoten in eine feuerfeste Form geben.

Für das Topping Wasser zusammen mit dem Mandelmus und 2 EL Olivenöl glatt rühren. Die Sauce über die gefüllten Paprikaschoten geben und diese dann bei 160 °C für ca. 10 Min. backen. Währenddessen die Pinienkerne in einer Pfanne leicht anrösten und vor dem Servieren über die Paprikaschoten streuen.

 

Unser Tipp:

Mit der vielfältigen Auswahl an Bio-Cremes und der Auswahl von saisonalem Gemüse lassen sich immer wieder neue Varianten der Gefüllten Paprika kreieren.